Ein Besuch in Bad Münstereifel

Bad Münstereifel war dank seinem mittelalterlichen Stadtkern in den Nachkriegsjahren als Ausflugsziel und Kurort bekannt und beliebt. Ende der 1980er blieben nach und nach dann die Kurgäste aus und Bad Münstereifel suchte nach Lösungen, um den Tourismus wieder zu beleben. Einige Jahre zehrte die Stadt von ihrem Einwohner, dem Schlagersänger Heino, der vor Ort ein Café betrieb und die alten Schlagerfans der 70er und 80er Jahre anzog. Doch die brachten nicht den gewünschten Umsatz in die Kassen der Geschäfte.

Einige Investoren aus dem Textilbereich, die einen lokalen Bezug zu Bad Münstereifel hatten oder dort lebten, entwickelten In den 2000er-Jahren das Konzept die Geschäfte der Stadt in ein City-Outlet umzuwandeln. Gesagt, getan. Viele Bad Münstereifeler waren gegenüber der Idee skeptisch. Die leerstehenden Gebäude wurden gekauft und mit teils großem Aufwand gemäß den Vorgaben des Denkmalschutzes renoviert. Firmen mit bekannten Textilmarken wurden für die Idee gewonnen und 2014 eröffnete mit großem Werbeaufwand unter Beisein von Ortspatron Heino das City-Outlet Bad Münstereifel.

Wir haben nun nach zwei Jahren „City-Outlet“ Bad Münstereifel mehrmals besucht. Die prognostizierte Katastrophe ist ausgeblieben. Die teilweise begehbare Stadtmauer mit den Toren und die Fachwerkhäuser stehen noch. Die Parkplatzsituation ist allerdings an manchen Tagen unerträglich. Das belastet mit Sicherheit die Anwohner. Die Geschäftsleute mit ihren Bäckereinen, Restaurants oder den alteingesessenen Geschäften freuen sich allerdings über einen höheren Umsatz.

Fazit: Ob Bad Münstereifel langfristig der richtige Ort für ein City-Outlet ist, wird die Zukunft zeigen. Wir haben bei unseren Besuchen viele Menschen mit gefüllten Einkaufstüten gesehen. Inwieweit der Umsatz stimmt, können wir nicht beurteilen. Für uns als gelegentliche Besucher hat sich Bad Münstereifel nur dahin verändert, dass in den einst leerstehenden Geschäften jetzt meistens Textilien angeboten werden.

Sehenswürdigkeiten in Bad Münstereifel sind die historischen Fachwerkhäuser an der Rur, die guterhaltene teilweise begehbare Stadtmauser mit ihren vier Toren, die romanische Stiftskirche oder das Apothekenmuseum.
Von Norbert Conzen

Bad Münstereifel – Blick auf Steinbrücke und Fachwerkhäuser
Bad Münstereifel – Blick auf Steinbrücke und Fachwerkhäuser

Infos Bad Münstereifel

Tourist-Info Bad Münstereifel
Kölner Strasse 13 - Im Bahnhof
53902 Bad Münstereifel
Tel.: 02253/54 22 44

Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bad-muenstereifel.de

DruckenWeiterempfehlenFacebookGoogle+Twitter
DVD Eifel - 30 beliebte Ausflugsziele