Lindau – Inselstadt am Bodensee

Blick auf den Hafen von Lindau
Blick auf den Hafen von Lindau

Die Fülle der Häuser und Villen mit jahrhundertealten Fassaden in Lindau ist beeindruckend. Das Ensemble mit engen verwinkelten Gassen, kleinen Parks und einsamen Buchten zieht jährlich tausende Touristen aus aller Welt an. Die Insel am Ostufer des Bodensees ist etwa 70 Hektar groß und damit die zweitgrößte Insel im “Schwäbischen Meer”. Die mittelalterlichen Gebäude verleihen der Inselstadt einen ganz besonderen vielleicht sogar mediterranen Charme. Der Name “Lindau” bedeutet übrigens “Insel, auf der Lindenbäume wachsen” und ist seit 882 urkundlich belegt, deshalb zieren auch Lindenblätter das Wappen. Im Sommer ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle. Lindau ist neben Konstanz, Meersburg und Friedrichshafen eines der wichtigsten Touristenziele am Bodensee.

Sehenswürdigkeiten in Lindau

Altes Rathaus

Südseite des Alten Rathauses
Südseite des Alten Rathauses
Rathaustreppe
Rathaustreppe

Sie sind selten geworden, die schönen mittelalterlichen Häuser. Lindau hat ein solches Gebäude: das Alte Rathaus in der Maximilianstraße. 14 Jahre lang dauerten die Arbeiten an dem eindrucksvollen Bau im gotischen Stil ab 1422. Gut 150 Jahre später, 1576, wird das Haus mit einem Treppengiebel in Renaissance-Stil umgebaut. Eine ursprünglich hölzerne überdachte Freitreppe wird an die Fassade zur Fußgängerzone am Bismarckplatz angebaut. Die Malereien an der Südseite wurden im 19. Jahrhundert angebracht. Sie zeigen Szenen aus der Lindauer Geschichte.

Hafeneinfahrt

Hafeneinfahrt Lindau mit Leuchtturm und Löwe
Hafeneinfahrt Lindau mit Leuchtturm und Löwe

Zwischen dem neuen Leuchtturm von 1856 auf der Westseite und der Statue des Bayerischen Löwen auf der Ostseite fährt der Besucher mit den Bodensee-Kursschiffe aus Bregenz, Rorschach und Friedrichshafen in den Hafen von Lindau. Die Lindauer Hafeneinfahrt gilt als die Schönste am ganzen Bodensee. Der 6 m hohe, bewehrte Löwe wurde vor 1856 von Johann von Halbig in sechs Teilblöcken aus einem Block von Kelheimer Marmor geschlagen und wiegt ca. 70 Tonnen. 139 Stufen führen hinauf auf den Neuen Leuchtturm auf 33 Meter Höhe. Ein atemberaubender Rundblick auf die Inselstadt, den Bodensee und die Österreicher und Schweizer Alpen wartet dort oben .
Öffnungszeiten: Neuer Leuchtturm bei schönem Wetter täglich von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet.
Eintritt: 2,10 € Erwachsene, 0,80 € Kind.

Haus zum Cavazzen – ein barockes Stadtpalais

Haus zum Cavazzen, das Stadtmuseum
Haus zum Cavazzen, das Stadtmuseum

Das wohl schönste Haus am Bodensee, das “Haus zum Cavazzen” steht am Lindauer Marktplatz. Mit seinem mächtigen Walmdach und der aufwändigen Fassadenmalerei gehört der von 1728 bis 1729 erbaute prächtige Barockbau zu den markantesten Bauwerken der Inselstadt Lindau. Der Name Cavazzen kommt vermutlich vom Geschlecht “de Kawatz”, dad dort im 16. Jahrhundert ansässig war. Zur Zeit wird das Gebäude. das als Stadtmuseum genutzt wird, umfassend saniert. 2017 wurde dort eine sehenswerte Ausstellung mit Werken von Paul Klee gezeigt. Die wechselnden Kunstausstellungen werden im Kunstmuseum am Inselbahnhof gezeigt.

Mangturm

Der Mangturm gehört zu den älteren Leuchttürmen am Bodensee
Der Mangturm gehört zu den älteren Leuchttürmen am Bodensee

Der Mangturm (eigentlich Mangelturm) gehört zu den älteren Leuchttürmen am Bodensee. Er wurde aus Stein als Endpunkt am See im 12. Jahrhundert als Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung errichtet. Von 1180 bis 1856 war er als Leuchtturm in Betrieb. Der Name Mangturm leitet sich vom ehemals nahen Tuch- und Manghaus ab, So hießen im Mittelalter die Lagerhäuser der Tuchmacherzunft. Der Name Mangenhaus stammt also von Mange bzw. Mangel ab – der Glättmaschine der Färber. Als im Jahr 1856 der neue Leuchtturm in Lindau fertiggestellt wurde, verlor der Mangturm seine Funktion als Signal- und Beobachtungsturm. Der Mangturm ist nur im Rahmen der Märchenstunden begehbar.

Tourist-Info Lindau (Bodensee)

Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Alfred-Nobel-Platz 1, 88131 Lindau (Bodensee)
Telefon: 08382 8899900

Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.lindau.de

DruckenWeiterempfehlenFacebookTwitter